Laden am Potsdamer Platz, ein Stück Leidensgeschichte in 3 Akten

Gestern, Freitag, endlich mal wieder schönes Wetter. Also beschließen wir kurzerhand am Nachmittag mit dem iOn zum Potsdamer Platz zu fahren. Mit dem Auto? Klar, wir können doch an einer Stromtankstelle Halt machen, dort parken und laden. Ob wir Parkgebühren, S-Bahn-Tickets oder Ladegebühren zahlen ist fast egal, da ist das Parken und Laden noch am günstigsten. Zudem wollen wir auf der Rückfahrt die Lichtershow der Berliner Innenstadt genießen, was in der S-Bahn nicht so einfach ist. Also ab ins Auto und los geht´s.

1. Akt – Wir kennen das schon
Wie sollte es anders sein, die zwei Stellplätze an der RWE-Säule in der Bellevuestraße, direkt am Potsdamer Platz, sind natürlich durch Stinker versperrt. Wir stellen uns erst mal in die zweite Reihe und überlegen, ob wir die Abschlepper rufen oder einen anderen Parkplatz suchen. Zum Glück findet meine Frau auf dem Amaturenbrett des einen Autos einen Hinweiszettel mit Handynummer (Lieferdienst). Ein kurzes Telefonat und nach wenigen Minuten kommt der Fahrer, entschuldigt sich, der Platz an der Säule ist nun frei (wenigstens einer).

2. Akt – Die große Freiheit
Wie schon früher, wollen wir das Laden per SMS bezahlen. Bei 16A-Ladestrom kostet uns das 1,95 pro Stunde. Naja, nicht billig, aber Parken hier ist auch nicht billiger, im Gegenteil. Schnell das Kabel anstecken und die Aktivierungs-SMS verschickt. Die Antwort kommt nach wenigen Augenblicken: „Bestätigen Sie mit JA“. Gesagt, getan…nichts passiert. Die LED an der Säule bleibt dunkel. Dann piept das Handy, eine neue Nachricht: „Der Betrag konnte nicht abgebucht werden.“ Nanu, ich habe keine Prepaid-Karte, warum geht das nicht??? Inzwischen drängelt der Rest der Familie schon, will jetzt endlich los zum Eislaufen, es ist kalt und zugig hier. Wir lassen den Wagen angeschlossen und gehen erst mal los. Ich nehme mir vor, das Problem telefonisch zu klären.

3. Akt – Unser Service, Ihre Wartezeit
Unterwegs rufe ich die Hotline von RWE an, die sollen die Säule freischalten, damit wir laden können. Nach geschlagenen 10 Minuten meldet sich eine Dame mit nicht-deutschem Akzent. Ich erkläre unsere Problem. Sie ist verständisvoll und meint, dass könne schon mal vorkommen. Zudem bittet Sie mich, beim RWE-Netz-Service anzurufen und nennt mir eine seltsame Nummer, die mit „0102“ anfängt. Ich notiere und frage nach, wirklich „0102“??? Ja, wirklich! Ich solle dort Bescheid geben, die Säule aus Kulanz freizuschalten. Super, kostenlos laden!!! …wenn nur…die Nummer stimmen würde. „Die von ihnen gewählte Nummer ist nicht vergeben“. Dacht ich es mir doch. Sicher heißt das „0201“, das klingt nach Ruhrgebiet, Essen, RWE…sollte  stimmen. Doch auch die gleiche Nummer mit geänderter Vorwahl stimmt nicht. Ich koche nun langsam über, die Kinder haben sich zu ALDI abgeseilt, um was zu essen zu kaufen. Wieder rufe ich den Hotline an, wieder Warteschleifen. Die Kids kommt zurück, ich habe keine Lust mehr und lege auf.

Ich habe mich redlich bemüht, man wollte mein Geld nicht.

Liebe RWE, Ihr großen VorWegGeher, so geht´s nicht. SMS – geht nicht. Hotline – nicht erreichbar. Auskunft – falsch.

Neben dem Eislaufen gab´s dann aber noch einen Blick auf die neuen Elektro-Smarts von Car2Go, die alle direkt am Marlene-Dietrich-Platz parken und auf Nutzer warten, hier ein paar Impressionen:

CAR2GO-Ladesäule

CAR2GO-Ladesäule

CAR2GO Elektrosmart

CAR2GO Elektrosmart

Ladekabel

Ladekabel

Zur Info: die CAR2GO-Elektrosmarts können derzeit nur hier ausgeliehen und müssen auch hier wieder abgegeben werden.

Zurück sind wir dann durch die City-West, mal wieder Ku`Damm, ganz wie früher. Nächstes Jahr wieder, ob´s dann mit dem Laden klappt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s