Klimaschutz durch Sparsamkeit – Veranstaltungsreihen in Städten Jüterbog, Luckenwalde und Trebbin

Die Frühjahr-2013-Veranstaltungsreihe ist durch. Trebbin war am 14.03.2013 im gut-besuchten Clauert-Theater „dran“. Die Städte Luckenwalde und Jüterbog einen bzw. zwei Tage zuvor. Die Ergebnisse wurde präsentiert von „Kema“ Dr. Huhn, Herren Haudel und Schüffler sowie Frau Baake.

Vorab-Artikel zur Veranstaltung:
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12465297/61939/Energiekonzept -wird-praxistauglich-gemacht-Klimaschutz-durch-Sparsamkeit.html

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Im Bereich privater Maßnahmen verstand es der Dozent die E-Mobilität in kurzen Sätzen mit allen Vorurteilen zu bedienen, die landläufig bekannt sind. Und das in einer Runde von dem Thema offen zugewandten Teilnehmern! In Luckenwalde und Jüterbog wird es ebenso gewesen sein. E-Autos helfen also nicht, die Co2-Klimaziele zu erreichen? Falsch, denn ein Teilnehmer votierte heftig dagegen (das war ich). Und wie sich zeigte, waren in der Runde einige positive Erfahrungen und Einstellungen zum Thema E-Autos vorhanden. Die äußerten sich dann nach meiner Vorlage entsprechend. Vor allem sei festzuhalten, dass neben Co2-Einsparungen von E-Fahrzeugen – gerade weil vielfach und möglichst oft Naturstrom geladen wird – auch zahlreiche andere Verbrennungsgase eben besser im Kraftwerksschornstein behandelt werden können als im Auspuff eines Kraftfahrzeuges. Von der Ruhe vor Ort, die ein E-Auto bieten kann, war nicht die Rede. Zeit für Nachteiliges der E-Autos findet sich immer in den Vorträgen, Zeit für die zahlreichen Vorteile kaum einmal. Nun ist zumindest in Trebbin der Keim gesetzt. Einige Interessenten meldeten sich bei mir.

Ein 1. Energiestammtisch wurde als Folge von Interessenten für den 16.04.2013 ins Leben gerufen. Vernetzung ganz pragmatisch und spontan. So muss das sein!

In meiner TCO-Betrachtung meines Tesla-Roadster (Total Cost of Ownership) wird mein E-Auto rund die Hälfte eines vergleichbaren Sportwagens kosten. Mein Angebot war und ist in Trebbin, Gewerbetreibende, die vor allem örtlich und in Kurzstrecke unterwegs sind, von den Vorteilen von E-Autos zu überzeugen und zwar auch mit den Kosten, z.B. Leasing mit garantiertem Restwert (das bieten einige Firmen bereits an). Wer kann uns jetzt hier noch aufhalten? Bekanntlich könnten Gewerbetreibende in Trebbin z.B. in der Mittagspause ihr Fahrzeug an der 22-kW-Drehstromkiste am Clauerthaus (derzeit noch) kostenlos aufladen. Ob das wirklich bekannt ist?

Hans Kurtzweg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s