Zurück in die Zukunft – Elektroautos vor 20 Jahren in Serie gebaut

SAMSUNGCO2-neutral zur Apfelernte

Nach drei jahren als „Alleinfahrer“ auf dem täglichen Arbeitsweg mit einem City EL ist es seit Anfang August endlich soweit: wir sind auf einen 4-sitzigen Citroen Saxo Electrique umgestiegen, damit bleibt ab sofort der Benziner bei den meisten Wochenendausflügen in der Garage und oxidiert dort weiter vor sich hin !

Das Fahrzeug ist Baujahr 2001 und hat bereits über 110.000 km hinter sich (aber natürlich nicht mit dem ersten Akkumulator). Die restliche elektrische Anlage zeigt sich davon unbeeindruckt, aber auch die mechanischen Komponenten sind in weit besserem Zustand als bei dem nahezu baugleichen Benziner-Modell zu erwarten wäre –> ein weiterer Beleg für die positive Gesamtumweltbilanz eines solchen Fahrzeugs.

Dieser Fahrzeugtyp wurde in mehreren Varianten (Saxo, Peugeot 106 und davor Citroen AX) seit den 90er Jahren bis 2003 in Serie gebaut und erweist sich noch heute als vollkommen alltagstauglich.

Warum hat sich zu diesem Zeitpunkt vor 20 Jahren das Elektroauto nicht bereits besser durchgesetzt ? Es sind vermutlich dieselben Gründe aus denen auch heute  die Elektromobilität noch mit angezogener Handbremse unterwegs ist: die potentiellen Kunden sind mangels Verfügbarkeit von objektiven  Informationen und kenntnisreicher Berichterstattung verunsichert. Die seit Jahrzehnten gebetsmühlenartig vorgetragenen Pauschalurteile sind hartnäckig und schwer zu revidieren.

Um wieviel früher all das schon mal dagewesen ist, wird aus diesem Artikel deutlich.

(c) Christian Bergner / Teltow

Advertisements

2 Kommentare

  1. Pingback: Elektroautofans - sedl.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s