Kein Auto fährt ohne Strom, auch kein Verbrenner…aber nur Elektroautos sparen Strom!

…und damit meine ich nicht den Strom aus der Starterbatterie, der zum Starten eines Verbrennungsmotors benötigt wird. Nein, in jedem Liter Benzin oder Diesel stecken rund 1,5 kWh Strom, der zur Produktion in der Raffinerie verbraucht wird. Auf 100km verbraucht ein Auto also auch noch fleißig Strom, ca. 7-10 kWh zusätzlich zum Benzin oder Diesel und ist damit für weitere CO2-Emissionen verantwortlich (rund 5kg / 100 km). Aber das reicht ja nicht, denn weitere Energie wird bei der ganzen Prozesskette „ÖL“ verbraucht, z.B. in den Pumpen der Pipelines, und zwar in erheblichen Mengen. So entspricht der Stromverbrauch für die 34 Kreiselpumpen der SPSE-Pipeline zwischen Frankreich und Deutschland alleine 100 GWh pro Jahr; dies entspricht dem Verbrauch einer Kleinstadt mit 60.000 Einwohnern. Oder rund 1 Milliarde Kilometern mit einem Elektroauto bzw. dem Jahresverbrauch von mehr als 65.000 Elektroautos (Basis: 10.000 km/a, 15 kWh/100 km).

Wer ein Elektroauto fährt spart also alleine durch den Verzicht auf Benzin oder Diesel bereits mehr als die Hälfte an Energie ein, die zum Betrieb eigentlich nötig sind.

Nur mal so zum Nachdenken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s