Was für ein Tag…

Diverse Termine haben mich heute auf Trab gehalten, mehr als 80 km sind heute zusammengekommen und dabei habe ich Einiges erlebt und erleben müssen. Der „ich kann nur öffentlich laden“-Alltag hält Einzug. Und ich habe heute gleich an vier Stellen geladen.
Los ging es heute früh auf einer Rundfahrt, die mich u.a. zu meiner Ärztin führte. Auf dem Weg habe ich eine Ladestation bei einer Teltower Autowerkstatt genutzt, an der ich 20 Minuten geladen habe. Eigentlich hatte ich ja ausreichend Strom an Bord, aber ich merke jetzt schon, dass ich anders denke, als sonst, also: Laden, wann immer sich eine Möglichkeit ergibt. Die Teltower Ladestation gehört zum Netzwerk von TheNewMotion. Mit Hilfe der passenden RFID-Karte, die ich schon lange habe, bislang aber noch nie genutzt habe, kann man die Ladestelle freischalten. Die Freischaltung hat ein wenig gedauert und ich dachte schon, es geht nicht, dann aber kam eine SMS aufs Handy und auch das Auto zeigte an, dass Strom fließt. Das mit der SMS ist praktisch. In den 20 Minuten konnte ich 0,9 kWh laden. Im Internetportal von TheNewMotion kann man das genau nachlesen – gut. Mal sehen, ob in der Übersicht auch die Kosten aufgeführt werden. Die 20 Lademinuten brachten 12 Kilometer Reichweite dazu.
Der nächste Ladestopp war dann erneut am Rathaus Kleinmachnow und nahm nur rund 10 Minuten in Anspruch – viel länger dauert halt ein Besuch in der Apotheke nicht. Hier habe ich keinen Wert, schätze aber, dass rund 0,5 kWh geladen wurden; die Reichweite kletterte um 5 km. Das kommt gut hin.
Gegen Mittag startete ich dann zu meiner größeren Tour nach Berlin-Mitte. Ich hatte geplant, auf dem Rückweg am Schnelllader am Potsdamer Platz für ein paar Minuten Halt zu machen, da dieser genau auf dem Weg lag. Leider war die Ladestation bzw. der von mir benötigte CHAdeMO-Schnellladeanschluss durch ein anderen Elektroauto belegt…das aber gar nicht mehr lud. Ach je, so was liebe ich ja. Da steht man vor dem Schnelllader, der ist blockiert und auch noch nutzlos. So musste ich in den sauren Apfel beißen und 40 Minuten am normalen Typ2-Anschluss laden. Laut Display flossen in der Zeit 2,2 kWh in den Akku, das reicht für 15 bis 20 km, je nach Situation. Dem Blockierer habe ich einen netten Brief hinterlassen und eine „Ladekarte“ – das ist eine Parkscheibe, auf der man einstellen kann, wie lange man voraussichtlich laden wird. Zudem kann man dort seine Tel.-Nummer hinterlassen – das wäre hier echt praktisch gewesen. Ärgerlich. Der Wagen, ein Tesla Model S, hätte doch problemlos am Typ2-Anschluss laden und den CHAdeMO frei lassen können. Während meiner Wartezeit habe ich ein paar Mails beantwortet und bin kurz hin- und hergelaufen. Dabei sind mir die vielen Ladesäulen in den Seitenstraßen der Potsdamer Platz Arkaden aufgefallen. Doch diese sind alle nicht öffentlich nutzbar, sondern gehören alle zu Car2Go. Da stehen sie nun alle rum, werden nicht (mehr) genutzt und können von niemandem genutzt werden. An einigen standen sogar Verbrenner-Car2Go-Fahrzeuge. Weiterhin stehen dort ein paar Laternen, die man als Ladestation nutzen kann. Doch dafür braucht man ein spezielles Ladekabel. Auch diese Infrastruktur stellt wieder eine Nischenprodukt dar, das der normale Elektrofahrer nicht nutzen kann. So etwas ist das Gegenteil von barrierefreiem Laden. Gute Idee, aber der Nutzwert für mich gleich Null.
Der Rückweg war erwartungsgemäß nervenaufreibend, Schöneberger Verkehr eben. Mein Ziel war die Vattenfall-Ladestation in der Ladiusstraße, direkt beim REWE, denn ein paar Kleinigkeiten wollte ich noch einkaufen. Dies hat dann vor Ort super geklappt. Da der Einkauf kaum 20 Minuten gedauert hat, konnte nicht viel geladen werden (nur 0,74 kWh), aber immerhin. Beim Einkaufen laden – das kostet keine Zeit und bietet sich ja auch an. Vattenfall rechnet fair nach geladenen kWh ab und berechnet keine Grund- oder Startgebühr. Dafür: Daumen hoch!!!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s