30 Tage im April öffentlich Laden, der 5. Tag

Wir sind wieder in Berlin. Unsere Urlaubsreise ist damit beendet. Die Rückreise erfolgte am 4.4. Über sie schreiben wir in einem separaten Bericht.
Der 5.4. war mein der erster regulärer Arbeitstag. An diesem Tag fuhr ich mit dem Zoe zu meinem Arbeitsplatz. Danach wurde er wieder an seinen Abstellplatz verbracht. Das ist eine schöne trockene Garage in der nähe des Flugplatzes Strausberg.
In der Mittagspause des Arbeitstages versuchte ich an der TNM- Säule Pallasstraße/Potsdamer zu laden.
Sie war auch beim 2. Versuch ( Zeitlicher Abstand ca. 1h) weiterhin mit Verbrennern zugeparkt. So habe ich an einer öffentlichen Ladesäule von RWE am „Spreecenter“ in Berlin Hellersdorf etwa 7KW erst nach Feierabend nachgeladen müssen. Der dadurch eingetretene Zeitverzug führte dazu, das ich den Zoe erst einen Tag später an seinen Abstellplatz bringen konnte.
Einen der „Verbrennerfahrer“, ein Taxifahrer, konnte ich noch treffen. Ein sachliches Gespräch mit ihm war jedoch nicht möglich. Ich habe vom Fahrzeug und vom Taxifahrer ein Foto. Ich habe es bisher nicht veröffentlicht. Eine Anzeige wegen Beleidigung behalte ich mir jedoch vor.

Advertisements

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s