30 Tage im April öffentlich laden, der 6.4.16

Normaler Arbeitstag, ich habe die Autos gewechselt. Wie in den vergangenen Jahren benutze ich in der Regel einen C-Zero oder ein BMW-C Evolution für den/die täglichen Arbeitsweg/Besorgungen.
Gleich früh musste ich den C-Zero nachladen, um meinen Arbeitsplatz überhaupt erreichen zu können, weil ich ihn mit wenig Ladung aus Strausberg abgeholt habe.
Die Nachladung dauerte etwa 1h und Betrug 3,2 KW an einer RWE Säule in Berlin Malsdorf. Die Ladestelle war zunächst frei. Kurze Zeit später parkte ein Verbrennerfahrer auf dem hinteren Ladeplatz ein. Darauf angesprochen reagierte er gelassen und sachlich. Umgeparkt hat er sein Fahrzeug trotzdem nicht, ließ mich einfach stehen und ging seiner Wege. Das gleiche passierte eine halbe Stunde später.
Hier jedoch hatte ich eher das Gefühl, das er nicht begriff, das er in einer Stromtankstelle steht.
Am Mittag versuchte ich den C-Zero Pallasstraße/Potsdamer Straße zu laden. Beide Ladeplätze waren erstaunlicher Weise frei. Ich benutzte den in Fahrtrichtung vorderen Stellplatz und habe genau 60 Minuten geladen. Da ich an einer TNM-Säule mit dem C-Zero bisher nicht geladen habe, bin ich mal gespannt, was ich bezahlen werde. Das Zählwerk zeigte jedenfalls etwas mehr als 3 KW an, die geladen wurden.
Während ich den C-Zero von der Ladesäule abholen wollte, stellte sich ein Sportwagen ohne Elektromotor auf den hinteren Stellplatz. Als ich Abfuhr, stellte sich ein Polizeifahrzeug hinter diesen Sportwagen……

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s