Heimreise von Stralsund nach Berlin

Am 4.4 endete unser Urlaub in Klausdorf bei Stralsund.
Neben einem recht kräftigen „Hexenschuss“ hatte ich nun den „Auftrag“ meine Familie
wieder Heil nach Berlin zu bringen. Die Schmerzen im Rücken begannen schon am Freitag, so das ich da schon Sorge hatte überhaupt vernünftig nach Hause fahren zu können.
Zusammenfassend: wir sind nach 296 km und 6 Stunden fahrt inklusive Ladepausen wieder in der Heimat angekommen. Die Fahrt war in vier Etappen geteilt:
Von Klausdorf über Stralsund nach Greifswald dort am Schnelllader 43KW AC.
Von Greifswald nach Neustrelitz LEA (Stadtwerke) dort an 22KW AC Ladesäule nachgeladen. Von Greifswald nach Borgsdorf, dort an einer 11KW Ladesäule am S-Bahnhof Von Borgsdorf bis Berlin vor die Haustür.
Alle Ladestellen waren völlig frei von weiteren Fahrzeugen. Es wurde nur so viel nachgeladen, um die nächste Etappe sicher zu erreichen. Die größte Lademenge erhielt der ZOE in Greifswald mit ca. 90 Prozent SOC.
Drei von vier Ladestellen funktionierten einwandfrei. Die Ladesäule in Borsdorf zwickte wieder einmal rum. Wir haben dadurch etwa 60 Minuten verloren, weil sie die Ladung einfach nach wenigen Minuten abbrach und wir das nicht bemerkten während wir noch fröhlich bei Kaffee und Kuchen in einer Bäckerei saßen.
Sie konnte nur mit gutem „Zureden“ durch die Hotline noch einmal zum Laden bewegt werden. Dazu müsste auch das Ladekabel mehrfach an und abgesteckt werden, nervig!
Das Einschalten der Säulen erfolgte in Greifwald nur über den Touchscreen (Kostenlos), einer propritären Chipkarten an den Ladesäule Neustrelitz (Kostenlos) und Borgsdorf (Kostenlos)
Die Ladestelle Borgsdorf hätten wir auch sparen können, sie diente eigentlich der Sicherheit wirklich Strom bis nach Hause zu haben. Das nächste mal verkneifen wir uns das Laden dort wahrscheinlich.
Zu Hause hat dann das Fahrzeug ca. 17 KW nachgeladen, wäre also knapp geworden , zumindest nach unserer Einschätzung. Die Ladung in Borgsdorf war etwa 6 KW groß.

Man kann also gut von Stralsund nach Berlin kommen, mit einem ZOE.
Die Gesamtfahrzeit hält man nur aus, wenn man den Weg zum Ziel erklärt. Meine Enkeltochter nervte uns zusätzlich mit mehrfachem…..sind wir schon da?…. Oder schon …schon wieder Nachladen…? Und ich habe Durst oder Hunger…
Mit einem Verbrenner hätte die Fahrt 3 Stunden gedauert, das nächste mal ist es wenn es schnell gehen muss dann doch eher ein Verbrenner. Doch mit E- Auto fahren macht jedoch Spaß und ist noch…. ganz oft kostenlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s