Strom-Not, Teil 2

Auf dem Weg zur Arbeit wollte ich eigentlich bei der KFZ-Werkstatt in Teltow laden; dort hängt eine Ladebox, die man mit einer Ladekarte von TheNewMotion nutzen kann. Ging aber nicht, weil besetzt. Also bin ich 500m weiter an die Ladestation der Stadt Teltow gefahren und habe dort 15 Minuten geladen. Eigentlich steht diese Ladestation nur innerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses zur Verfügung. Zum Glück war die Station aber dennoch aktiv und konnte genutzt werden. Vlt. wurde sie beim letzten Nutzer nicht deaktiviert. Glück gehabt. Dennoch: Wie kann man sowas machen? Eine Ladestation muss doch immer zur Verfügung stehen… Tagsüber wird sich doch kaum jemand zum Laden dahin verirren und am Wochenende erst recht nicht.

Später am Tag habe ich mich dann entschlossen, schnell den Hund, der sowieso raus musste, ins Auto zu schmeißen und zur Ladestation am Rathaus Kleinmachnow zu fahren, um das Auto dort anzuschließen. Dann mit dem Hund nach Hause. Das hat ca. 5 Minuten extra gekostet. Später werde ich die Runde umgekehrt gehen. Der zeitliche extraaufwand wird also zusammen 10-15 Minuten betragen, dafür sollte der iON nachher vollgeladen sein.

Und: So erspare ich mir das teure Laden an der be-emobil-Ladesäule am Klinikum. Mehr als ein Notnagel kann dieses Ladenetz nicht sein, dazu ist das Laden für mich und den iON, der eher langsam lädt, viel zu teuer und ich kann mich auch nicht darauf verlassen, dass die Ladezone überhaupt frei ist… Zuhause laden ist einfacher…

Gesendet von Mail für Windows 10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s