2. Arbeitstreffen mit Vattenfall…work in progress

Am heutigen Sonntag fand verabredungsgemäß unser zweites Arbeitstreffen mit Laurent Altenburger von Vattenfall statt, dort verantwortlich für den Bereich Elektromobilität/Ladeinfrastruktur. Nach der ersten Gesprächsrunde Anfang Mai – Themenschwerpunkt waren die vielfältigen Probleme mit der Ladeinfrastruktur von Vattenfall in Berlin –  sollte heute eine erste Bilanz der Bemühungen seitens Vattenfall erfolgen, die Probleme in den Griff zu bekommen. An dieser Stelle zunächst von großes Lob und ein großer Dank an Laurent Vattenfall für sein Engagement. Hier eine kurzer (und nicht vollständiger) Überblick:

  • Die 50 Ladesäulen von Vattenfall in Berlin wurden technisch optimiert, so dass die Identifikation der RFID-Karten nur deutlich besser funktionieren sollte (Hintergrund ist die inzwischen fast 10 Jahr alte Technik in den damals aufgebauten Ladesäulen, die nicht optimal zum neuen Backend passt).
  • Nach wie vor ist an der Schnellladestation am Flughafen Schönefeld (BER) das Display defekt. Ein neues ist bereits bestellt, jedoch steht der Liefertermin noch nicht fest. Die Ladung an der Ladesäule kann jedoch über die App gestartet werden, der Ladevorgang muss aber an der LS über den Not-Aus-Schalter beendet werden, die Kommunikation zwischen App/Backend und Ladesäule nicht funktioniert.
  • Die Schnellladesäule auf dem Betriebsgelände der TOTAL-Tankstelle (Schöneberger Straße, Nähe IKEA-Tempelhof) ist defekt, der Hersteller insolvent. Vattenfall möchte den Standort erhalten, von uns kam jedoch der Vorschlag, eine neue Schnellladesäule an anderer Stelle in Berlin zu installieren, da am dortige Standort bereits 4 Schnellladesäulen vorhanden sind (1*Innogy am McDonalds und 3*IKEA).
  • Zusage von Vattenfall: Die Service-Mitarbeiter sollen insgesamt besser in Sachen Elektromobilität/Lade-App geschult werden.
  • Gute Nachricht für alle Neukunden: ab sofort können wieder neuen Vattenfall-Ladekarten (RFID-Karten) bestellt werden. Die Nachfrage sei sehr groß.
  • Der Vorschlag, Vattenfall möge mehr Transparenz zeigen, z.B. durch den Aufbau eines Twitter-Kanals, wurde betriebsintern diskutiert, an einer „runden Lösung“, ggf. unter der neuen Marke „InCharge„, die Vattenfall derzeit in Nordeuropa aufbaut, wird gearbeitet.

    Aktuell können Störungshinweise gemeldet werden über die Webseite gemeldet werden. Dort wird Vattenfall auch aktuelle Meldungen zur Ladeinfrastruktur einstellen, bis ein SocialMedia-Kanal implementiert wird.

  • Die Lade-App wurde intern bereits überarbeitet; Vattenfall bittet die Nutzerinnen und Nutzer, diese zu testen und Probleme/Fehler zu melden.
  • Vattenfall bittet die Kunden ebenfalls darum, den telefonischen Kundenservice/Hotline zu beobachten und Probleme umgehend zu melden.

Anschließend kam es zu einer intensiven Diskussion über das Thema Abrechnung. Fraglich ist, ob die Kosten für die Abrechnung die Einnahmen nicht deutlich übersteigen und welchen Sinn eine Abrechnung dann überhaupt hat. Vattenfall sieht dieses Problematik natürlich auch und ist an einem völlig neuen Abrechnungsmodell interessiert, Stichwort: Flatrate. Dies wurde von den Anwesenden sehr begrüßt.

Zum AbschlIMG_20180603_092631.jpguss stellte uns Herr Altenburger ein Projekt aus Hamburg vor: Parken 2.0. Dabei wurde eine Ladeinfrastruktur am Unternehmenssitz bestehend aus 52 Ladepunkten inkl. Lastmanagement in einem Parkhaus vorgestellt, welches sich hervorragend für ähnliche Projekte eignen würde. Auch dieses Projekt führte spontan zu einem intensiven Gedankenaustausch.

 

Diese wenigen Zeilen hier können den Wert solcher Arbeitstreffen nicht annährend ausdrücken. Unser großer Dank an Herrn Altenburger für sein Engagement und seine Professionalität im Umgang mit allen Problemen und Schwierigkeiten. Der intensive Gedankenaustausch ist für beide Seiten mehr als förderlich und wir freuen uns auf der 3. Arbeitstreffen, dass ggf, August/September stattfinden soll.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: